Save Israel
Archiv « LAK Shalom Berlin

Archiv für November 2014

Vortrag mit Stephan Grigat am 1. Dezember: Der Mufti & die Stalinisten. Zionistische und antizionistische Linke in Israel

Vortrag & Buchpräsentation mit Stephan Grigat

Sowohl die Kommunistische Partei in Israel und ihre Vorläufer im Mandatsgebiet Palästina als auch die späteren Linksradikalen haben systematisch zur Verharmlosung des Antisemitismus beigetragen. Im Bündnis mit der arabischen Nationalbewegung unter Führung von Amin el-Husseini in den 1930er-Jahren und bei der Verteidigung der stalinistischen Schauprozesse in den 1950ern haben die israelischen Bolschewisten und Stalinisten ihn aktiv unterstützt.
Aus der Erfahrung, dass Israel-Feinde in Deutschland sich stets auf gewisse Fraktionen der israelischen Linken beziehen, soll die Frage gestellt werden, wie der linke Antizionismus vor dem Hintergrund der Grundintention des Zionismus charakterisiert werden kann. In welchem Verhältnis stehen zionistische und antizionistische Linke im jüdischen Staat? Wie beeinflusst die Geschichte der Israelischen Kommunistischen Partei oder der antizionistischen Matzpen aktuelle Positionierungen der Linken? Welche Rolle spielt die israelische Linke für die europäische Nahost-Debatte und welche Funktion haben die antizionistische Linke und eine linkszionistische Kritik für die israelische Gesellschaft?

Stephan Grigat ist Lehrbeauftragter an den Universitäten Wien und Graz. Soeben ist im Konkret-Verlag sein Buch Die Einsamkeit Israels. Zionismus, die israelische Linke und die iranische Bedrohung erschienen, in dem sich u.a. Kapitel zur Geschichte der israelischen Kommunistischen Partei und zum gegenwärtigen Antizionismus im jüdischen Staat finden.

Wann?
01.12.2014, 19 Uhr

Wo?
Schankwirtschaft Laidak, Boddinstr. 42/43, 12053 Neukölln, Berlin

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Aktionswochen gegen Antisemitismus statt und wurde vom Landesarbeitskreis (LAK) Shalom der Linksjugend [’solid] Berlin organisiert.

>>> Event auf Facebook